Motivation & Ziele

Warum realistische Ziele beim Abnehmen so wichtig sind.

Motivation und Ziele 2 gesund-abnehmen-4u.de

Ziele und Motivation entscheiden darüber, ob wir da ankommen, wo wir hinwollen. Hast du ein Ziel vor Augen, kannst du darauf hinarbeiten. Du kannst dahin planen, deinen Fortschritt überprüfen und falls nötig nachjustieren.

Sind deine Ziele beim Abnehmen nicht realistisch, wird deine Motivation schnell sinken. Du spürst, es ist unmöglich dein Ziel zu erreichen. Setze dir Ziele realistisch und erreichbar, aber trotzdem ambitioniert. 

Setze dir ein klares nachvollziehbares Ziel. „Ich will in 3 Monaten mein Normalgewicht haben“ ist nicht spezifisch genug. Halte dein Ziel mit einer klaren Angabe, wie viele Kilos du bist wann abnehmen möchtest schriftlich fest. Je mehr Kilos es bei dir sind, desto mehr machen Etappenziele Sinn. Überprüfe regelmäßig, wo du gerade auf dem Weg zu deinem Ziel stehst.

Nehme Dir Zeit zum Abnehmen

Du weißt bereits, gesundes abnehmen ohne Diät geht nicht von heute auf Morgen. Plane genügend Zeit für dein Abnehm-Abenteuer. Berücksichtige auch, dass du am Anfang in der Regel schneller Gewicht verlierst – also die ersten Kilos purzeln schneller als die letzten Kilos. Dies zu wissen ist wichtig, dann bist du jetzt nicht so leicht gefrustet, wenn die letzten Kilos langsamer fallen und deine Motivation bleibt bestehen.

Was sind jetzt realistische Ziele beim Abnehmen?

Ein halbes Kilo pro Woche ist bereits ein ambitioniertes Ziel. Es hört sich für dich nach wenig an? Denke daran, wir reden über ein gesundes Abnehmen, keine Diät mit Mangelerscheinungen, Hungerattacken und Jo-Jo-Effekt.

Werde nicht ungeduldig, gesundes Abnehmen benötigt Zeit und du wirst dein Ziel erreichen, bleibe einfach am Ball. 

Kostenlose Angebote

Kostenlose Angebote

3 wertvolle Tipps, die bei deinem Abnehm-Ziel helfen

1. Trinke grünen Tee

Ja, es muss nicht immer Wasser sein. Grüner Tee ist sehr gesund und er hat einige sehr gute unterstützende Vorteile, wenn du dein Gewicht auf gesunde Weise reduzieren willst.

Der grüne Tee belebt und hilft dir morgens um richtig wach zu werden und in den Tag zu starten. Du kannst ihn somit als Kaffeeersatz probieren.

Die Vorteile von grünen Tee:

Um deine Ziele beim Abnehmen zu erreichen, spielst du mit grünem Tee gleich zwei Trumpfkarten aus. 

Erstens senkt grüner Tee den Appetit, bei einer Ernährungsumstellung kann dich der grüne Tee von Heißhungerattacken bewahren oder sie zumindest reduzieren.

Zweitens wirkt sich grüner Tee positiv auf deinen Stoffwechsel aus und erhöht die Fettverbrennung. Grüner Tee ist damit eine ideale Unterstützung bei deinem Abnehm-Abenteuer.

Eine Tasse Tee pro Tag reicht aber nicht aus. Du solltest schon 3-5 Tassen über den Tag verteilt grünen Tee trinken. Die beste Wirkung erzielst du, wenn du den Tee etwas länger ziehen lässt, dadurch wird er ein wenig bitterer, erhöht aber deutlich seine Wirkung. Eine super Hilfe, deine Ziele beim Abnehmen zu erreichen.

Auf Zucker solltest du beim Tee natürlich verzichten, du willst ja Gewicht reduzieren und nicht aufbauen.

2. Bewege dich im Alltag

Hört sich nach einem überflüssigen Tipp an? Die normale Bewegung am Tag wird häufig unterschätzt. Wir reden hier nicht vom Sport, sondern über die ganz normale tägliche Bewegung als ein Baustein, deine Ziele beim Abnehmen zu erreichen.

Viele kleine Bewegungen addieren sich und so kannst du damit am Tag ein paar Hundert Kalorien verbrennen.


Es kostet dich nichts, hilft beim Abnehmen und ist zusätzlich gut für deine Gesundheit.

Du telefonierst zu Hause, dann gehe in der Wohnung beim Gespräch in der Wohnung hin und her. Du sammelst schnell einige Schritte und verbrennst die eine und andere Kalorie extra.

Der Klassiker hilft auch immer wieder: Nehme die Treppe und nicht den Fahrstuhl. Es kann richtig zur Gewohnheit werden und schon bald nimmst du ganz automatisch die Treppe. Dein Körper wird es dir danken. 

Brötchen kaufen, geht es zu Fuß oder mit dem Fahrrad, dann lasse das Auto stehen. Gleiches gilt für deinen Weg zur Arbeit, wenn möglich nutze das Fahrrad oder gehe zu Fuß. Die Bewegung an der frischen Luft ist dazu gesund und gut für dein Immunsystem. 

Du kannst auch zu Hause „Home Walking“ Übungen machen: 

3. Esse regelmäßig mit genügend Abständen

Es hat schon einen Grund, dass sich 3 tägliche Mahlzeiten etabliert haben – und dies sogar unabhängig davon in welchem Teil der Erde du lebst oder dich aufhältst. 

Richte dir 3 tägliche Mahlzeiten ein, nehme dir Zeit fürs Essen und kaue langsam. Schlinge dein Essen nicht herunter, weil du in Eile bist. Esse ab jetzt wieder bewusst. Esse genug, damit das Sättigungsgefühl am besten bis zur nächsten Mahlzeit anhält.

Dein Insulinspiegel steigt nach dem Essen an, es entsteht Glukose und wird als Energie gespeichert. In diese Zeit stellt der Körper die Fettverbrennung zurück, die wird erst wieder angefahren, wenn der Insulinspiegel wieder fällt.

Isst du zu schnell nach einer Mahlzeit bereits wieder – also eine kleine Zwischenmahlzeit – bleibt der Insulinspiegel lange hoch und die Fettverbrennung kann nicht richtig anfahren. Aus diesem Grund macht es Sinn zwischen den Mahlzeiten für ca. 4 bis 5 Stunden nichts zu essen.

Wenn du gedacht hast, dass viele kleine Mahlzeiten besser sind als drei größere Mahlzeiten, weißt du jetzt, es ist eher kontraproduktiv, möchtest du dein Gewicht reduzieren.


Kostenlose Angebote

Kostenlose Angebote